Anzeige

So bunt wird der Braunschweiger Karneval

8. Januar 2018 von
Bald sind wieder die Narren los. Fotos: Nick Wenkel/Alexander Dontscheff/Robert Braumann
Braunschweig. In diesem Jahr meint es der Feiertagskalender nicht gut mit den Braunschweiger Karnevalisten. Durch das frühe Osterfest müssen die Jecken mit einer ziemlich kurzen Session auskommen. Der große Höhepunkt - der Karnevalsumzug Schoduvel - findet bereits am 11. Februar statt. regionalHeute.de fasst für Sie einmal die Höhepunkte zusammen.

Anzeige

Am 27. Januar startet die Mascheroder Karnevalgesellschaft (MKG) den Reigen der großen Karnevalsabende der drei Gesellschaften in der Braunschweiger Stadthalle. Um 19.11 Uhr wird wieder „’ne Kappe Buntes“ auf die Bühne gebracht. Das Showprogramm verspricht alles was guten Karneval ausmacht jedoch ohne trockenes, langatmiges Zermoniell: Moderne Showtänze, witzigen Büttenreden und Comedyauftritten sowie natürlich jeder Menge Musik. Wie bunt es im vergangenen Jahr zuging, lesen Sie hier.

Bereits an diesem Wochenende starten die Mascheroder mit dem Seniorenkarneval, am Samstag, 13. Januar, um 14:11 Uhr im Mascheroder Bürgersaal, Salzdahlumer Straße 312. Am Sonntag, 14. Januar, 15:11 Uhr folgt der Kinderkarneval in der Gaststätte „Zum Eichenwald“, Salzdahlumer Straße 313.

Die Mascheroder machen mit ihrer Karneval-Show den Anfang. Foto: Alexander Dontscheff

Eine Woche später, am 3. Februar, findet ebenfalls in der Stadthalle, der 146. Große Büttenabend der Braunschweiger Karneval-Gesellschaft (BKG) statt. Beginn ist in Anlehnung an das Gründungsjahr traditionell um „18:72 Uhr“. Auch diesmal wird wieder der Ehrenorden „Till – der Schelm – ein Mensch“ an eine prominente Person verliehen. Wer dies sein wird, ist noch nicht bekannt. Natürlich kommen Frohsinn und Unterhaltung ebenfalls nicht zu kurz. Was 2017 los war, lesen Sie hier.

Auch beim großen Büttenabend wird die Stadthalle gut gefüllt sein. Foto: Robert Braumann

Einen Tag später, am 4. Februar, veranstaltet die BKG um 15:11 Uhr den 63. Kinderkarneval in der Stadthalle. Am Freitag, 9.Februar, um 20:11 Uhr, folgt im Congress-Saal der Stadthalle die 40. Weiberfastnacht.

An diesem Wochenende steuert der Karneval dann seinem Höhepunkt entgegen. Am Samstag, 10. Februar, beginnt um 19:11 Uhr die Prunksitzung der Karneval-Vereinigung der Rheinländer (KVR) in der Stadthalle. Stargast ist in diesem Jahr Markus Becker. Außerdem verspricht das Programm ein „Feuerwerk des Humors“. Wie dies im vergangenen Jahr aussah, lesen Sie hier.

Prunksitzung der Rheinländer 2017. Foto: Nick Wenkel

Einen Tag später ist es dann soweit. Am Sonntag, 11. Februar, wird ab 12:40 Uhr wird Norddeutschlands größter Karnevalszug – der Schoduvel – zum 40. Mal durch Braunschweigs Innenstadt ziehen. Das Motto lautet diesmal „Gleich und fröhlich, mit viel Jubel, feiert Brunswiek den Schoduvel“. Im Anschluss findet wieder eine Zugparty in der Stadthalle statt. Eindrücke aus dem Vorjahr finden Sie hier.

Ganz beendet ist die Session danach noch nicht. Am Rosenmontag, 12. Februar, findet um 10:15 Uhr ein Dankgottesdienst in der St. Martini Kirche mit Pastor Friedhelm Meiners und den Burgsängern statt, bevor dann am Aschermittwoch, 14. Februar, der Schoduvel symbolisch zu Grabe getragen wird. Der Trauerzug startet um 11 Uhr an der Rathaustreppe und endet mit einer „Portemonnaie-Waschung“ auf dem Kohlmarkt.

Am Aschermittwoch wird der „Schoduvel“ beerdigt. Foto: Nick Wenkel

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen