Sperrung der AnschlussstelleThiede und der L 615 nach Üfingen

7. Juni 2018
Die A39 wird ab der AnschlussstelleThiede gesperrt. Symbolfoto: Anke Donner
Salzgitter. Im Zuge der laufenden Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung bei Salzgitter-Thiede wird die zurzeit gesperrte L 618 (Eisenhüttenstraße) bis zum Freitagabend, 8. Juni, wieder freigegeben. Ab Montag, 11. Juni, wird in einem zweiten Bauabschnitt die L 615 von und nach Üfingen ab der Anschlussstelle Thiede bis zur Einmündung der K 16 gesperrt, außerdem die A-39-Anschlussstelle Thiede in Fahrtrichtung Braunschweig. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.

Der A-39-Verkehr, der in Thiede abfahren möchte, wird ab Lebenstedt-Nord über die U 83 nach Thiede umgeleitet. Der auffahrende Verkehr wird über die U 85 zur Auffahrt bei Rüningen-Süd geführt.

Der Verkehr von Thiede nach Üfingen wird über die L 618 (Eisenhüttenstraße) zur Industriestraße Nord und weiter über die K 16 geleitet, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung.

Die Sperrungen werden voraussichtlich bis zum 22. Juni andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

In einem dritten Bauabschnitt wird anschließend der Kreuzungsbereich Eisenhüttenstraße / Danziger Straße erneuert. Über die Termine und Umleitungen will die Landesbehörde noch rechtzeitig informieren.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner weiterhin um Verständnis. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 700.000 Euro, die vom Bund und dem Land Niedersachsen getragen werden.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen