Stabbogenbrücke wird am Freitag freigegeben

11. September 2019 von
Michael Tacke, Stadtrat für Bauen; Annette Gödecke und Manfred Reichmann vom Fachdienst Tiefbau und Verkehr auf der sanierten Brücke (v. li.). Fotos: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Im Rahmen eines Ortstermins auf der Stabbogenbrücke informierte Stadtbaurat Michael Tacke am heutigen Mittwoch über die erfolgreiche Sanierungsmaßnahme. Am morgigen Donnerstag würden die letzten Baustellenteile abgeräumt. Am Freitag soll der Verkehr wieder fließen.

Tacke zeigte sich erfreut, dass man die recht aufwändige Maßnahme wie geplant innerhalb eines Jahres habe zum Abschluss bringen können. Nicht nur die Großunternehmen wie VW und die Salzgitter AG könnten die Brücke nun wieder nutzen. 

Vor allem die Schweißarbeiten hätten sich als aufwändiger erwiesen als geplant. Außerdem wurde die Fahrbahn erneuert.  Nicht weniger als 2.600 Schrauben wurden ausgetauscht. Stabbogenbrücken seien in der Tat kein Alltagsgeschäft für die Bauverwaltung, so Tacke. Insgesamt seien Kosten von 3,1 Millionen Euro angefallen. Ohne die gut eine Million Euro Förderung wäre es für die Stadt schwierig geworden, das Projekt umzusetzen.

Wie Annette Gödecke, Leiterin des Fachgebiets Bauausführung im Fachdienst Tiefbau und Verkehr, betonte,  habe es sich um eine Erhaltungsmaßnahme gehandelte, die vielleicht 20 bis 30 Jahre halte. Danach sei ein Neubau fällig.

Die sanierte Stabbogenbrücke hat noch eine Lebenszeit von 25 bis 30 Jahren. Danach muss eine neue Brücke her.

Lesen Sie auch:

Bauarbeiten an Stabbogenbrücke gehen voran

Stabbogenbrücke ab Montag gesperrt

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26