Tag der offenen Moschee in Salzgitter

4. Oktober 2018
Ercan Kilic (li., Grünen) informiert sich über die Inhalte des Korans. Fotos: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Das Motto des gestrigen Tages der offenen Moschee (TOM) lautete: „Religiosität - individuell. natürlich. normal“. In Lebenstedt kamen rund 50 Besucher in die Moschee (Islamische Gemeinschaft Millî Görüş) Am Haudorn, um muslimische Glaubenspraxis kennenzulernen. Einer von ihnen war der Grünen-Politiker Ercan Kilic.

Die Besucher nutzten die Möglichkeit, um bei einem Tee oder Kaffee mit Gebäck den Vorträgen über den Islam zu lauschen und im Hintergrund dem Abendgebet beizuwohnen. Interessierte hat zudem die Möglichkeit, sich über die Inhalte des Korans zu informieren.

Für Muslime sei die religiöse Praxis etwas ganz Normales und Selbstverständliches. Religiosität sei für sie eine durch und durch lebensbejahende und positive Entfaltung des Glaubens. Sie spiegele die harmonische Beziehung zwischen dem Gläubigen und Gott, seinem Mitmenschen und seiner Umwelt. Religiosität bedeute sozial und gerecht zu handeln. Aus muslimischer Sicht gehört zur Religiosität das Spenden sowohl in guten und als auch in schlechten Zeiten, freigiebig sein, gut zueinander sein, gerecht sein, Gutes tun, kein Unheil auf Erden anrichten. So erklärt die islamische Gemeinde den Tag der offenen Moschee.

TOM: Begegnung und Austausch

Der Tag der offenen Moschee fand erstmals 1997 statt. 2007 hat der Koordinationsrat der Muslime (KRM) die Federführung für diesen Tag des Miteinanders und Kennenlernens übernommen. Jahr für Jahr kommen etwa 100.000 Besucher in mehr als 1.000 Moscheen im gesamten Bundesgebiet zusammen Die zahlreichen Begegnungen, Dialoge und das Teilen gemeinsamer Momente spenden allen Teilnehmern Hoffnung, Kraft und Zuversicht für das Miteinander in der Gesellschaft.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen