Anzeige

TAG lädt zum Sommer-und Kulturfest in den Start.Punkt ein

6. August 2018
Am 29. August findet das Sommerfest des Wohnungsunternehmens TAG statt. Foto:
Salzgitter. Am 29. August lädt das Wohnungsunternehmen TAG aus Salzgitter wieder zum fröhlichen Miteinander in die Flüchtlingsberatungsstelle START.PUNKT ein. Dann findet ab 14 Uhr das Sommer-und Kulturfest mit einem bunten Programm für Jung und Alt statt.

Orangene TAG-Luftballons steigen in den blauen Sommerhimmel. Daran Gewinnkärtchen des Wohnungsunternehmens. Die Hüpfburg platzt aus allen Nähten mit lustig herum hopsenden Kindern. Auf der Bühne spielen die Dimido-Kinder und Projektleiter Muhammed Abd Al Karim heimatliche Lieder. Es wird gelacht und getanzt. Das ist die Szenerie vom letzten großen Sommer- und Kulturfest 2018 in der Flüchtlingsberatungstelle START.PUNKT in Salzgitter gewesen.

Auch in diesem Jahr ist die Vorfreude unter den Mieterinnen und Mietern der TAG Wohnen in der Berliner Str. wieder groß. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Alle an der Einrichtung beteiligten Träger bereiten sich schon seit Monaten vor. Über 400 Besucherinnen und Besucher werden am 29. August erwartet. Seit nunmehr über 16 Monaten hilft die Einrichtung bei der Integration von Flüchtlingen in Salzgitter. Die Akteure sind mit konkreten Beratungsanliegen aber auch mit den Alltagsfragen der Neubürger voll beschäftigt. „Die Stadtverwaltung Salzgitter, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonie, DRK, Job Center, der örtliche Energieversorger WEVG, das Land Niedersachsen und die TAG Wohnen leisten jeden Tag die notwendige Unterstützung, damit die Integration gelingt“, so Claudius Oleszak, Leiter der Immobilienwirtschaft der TAG am Standort Salzgitter. Was will man mehr!

Die Seniorenriege aus dem Generationentreff fühlte sich beim Fest im vergangenen Jahr sichtlich wohl.

Das erste Sommerfest und gleichzeitige Eröffnungsfeier der Begegnungsstätte Start.Punkt war schon im letzten Jahr ein voller Erfolg. Anwohner und Gäste aus der Verwaltung, Politik und Wirtschaft feierten gemeinsam mit den überwiegend syrischen Flüchtlingen den offiziellen Beginn des Treffpunktes. Dafür erklärte sich die TAG im letzten Jahr spontan bereit, drei Wohnungen aus ihrem Bestand in Salzgitter mit einer Gesamtfläche von über 170 Quadratmetern umzubauen und kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Die Diakonie konnte für fünf Jahre eine finanzielle Unterstützung vom Land Niedersachsen erreichen. Die WEVG sponsert für diesen Zeitraum die anfallenden Nebenkosten und möchte zukünftig Wasserberatungen vor Ort anbieten. Mit dabei ist auch das Job-Center Salzgitter. Dessen Leiter Alexander Windeler betont die Notwendigkeit, dass die Neubürger dringend in Arbeitsmaßnahmen, Integrationskursen und festen Beschäftigungen vermittelt werden müssen. „Als nächster Schritt nach dem Ankommen in unserer Gesellschaft ist das für die weitere Entwicklung unentbehrlich“, sagt Windeler.

„Viele Menschen nehmen unsere Angebote wahr“, freut sich Projektleiterin Pia Tremmel. Petra Behrens-Schröter von der Diakonie Kreisstelle in Salzgitter ergänzt: „Feiern gehört zur Entspannung und zum Ankommen in unserer Gesellschaft dazu. Am besten gemeinsam mit den deutschen Nachbarn.“

Niemand zweifelt daran, dass das auch am 29. August wieder gelingen wird. Alle sind herzlich eingeladen dabei zu sein. Um 14.oo Uhr startet die Veranstaltung mit einem bunten Programm für Kinder und Erwachsene.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen