Todesschütze vom Jägerweg: Ist er IS-Anhänger?

29. Mai 2018 von
Wie tickt Anton B.? Der Bruder der getöteten Emine A. schildert im Interview Details aus dem Privatleben des Todesschützen. Foto/Video: Nick Wenkel/Aktuell24(KR)
Salzgitter. Nach der Bluttat am gestrigen Abend kommen nun weitere schockierende Details zum Täter ans Tageslicht: Wie der Bruder der Verstorbenen im Interview mit regionalHeute.de erklärt, soll der Täter und Ex-Lebensgefährte von Emine A., Anton B., Sympathisant der radikalen Terrororganisation Islamischer Staat (IS) sein.

„Wir müssen unseren Brüdern in Syrien helfen“, soll Anton B. öfter betont haben. Auch seine Familie habe er versucht zu radikalisieren. So habe der Todesschütze eine IS-Flagge in seiner Wohnung in Osnabrück gehabt, dort wo ihn Einsatzkräfte der Polizei nach langer Fahndung am heutigen Dienstagnachmittag festnehmen konnten (wir berichteten).

Polizei vorgewarnt?

Der Bruder der Verstorbenen, Blerim A., schilderte dabei auch, dass Anton B. in seinem Heimatort dafür bekannt gewesen sei, der Salafistenszene angehört zu haben und er zwischenzeitlich auch seinen Nachnamen entsprechend änderte. Immer wieder habe Emine A. ihrem Bruder von den Machenschaften ihres Ex-Lebenspartners erzählt. Auch die Polizei in Osnabrück habe sie vor wenigen Monaten darüber informiert, allerdings ohne Erfolg. Laut Blerim A. habe die Polizei trotz Vorwarnung nichts dagegen unternommen.

Ob es sich bei Anton B. wirklich um einen IS-Sympathisanten oder Anhänger der Salafistenszene handele, wollte die Polizei Salzgitter gegenüber regionalHeute.de vorerst nicht bestätigen. „An Spekulationen wollen wir uns nicht beteiligen“, erklärte Polizeisprecher Matthias Pintak.

Lesen Sie auch:

Sandkämper Frühjahrsputz – Am Samstag wird der Besen rausgeholt

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26