Anzeige

Über 10 Minuten Wartezeit? Ampel an A39 sorgt für Ärger

10. September 2018 von
Ein Leser beschwert sich über die Ampelschaltung an der Ecke Eisenhüttenstraße/Danzinger Straße. Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Salzgitter. Ein regionalHeute.de-Leser wandte sich verärgert an unsere Redaktion. Zurzeit gebe es ein Problem mit der Ampelschaltung an der Ecke Eisenhüttenstraße/Danzinger Straße. Kommend von der Salzgitter AG gestaltete sich die Auffahrt auf die A39 problematisch und man würde bis zu zehn Minuten an der Ampel stehen.

Anzeige

Die Probleme traten nur beim Versuch auf, links auf die Autobahn abzubiegen. Und zwar jeweils um 20.45 Uhr. „Ich habe das Motorrad mehrmals hin und her gerollt, um den weißen Streifen zu berühren, aber nichts geschah“, schreibt der Leser unserer Redaktion. regionalHeute.de erkundigte sich bei der Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Zeitnahe Überprüfung

Wie Michael Peuke von der Landesbehörde erklärt, sei der Knotenpunkt stark belastet und die Autobahnabfahrten der A39 seien mit sogenannten Stauschleifen zur Rückstauüberwachung ausgestattet. Wenn sich auf der Ausfahrrampe der Verkehr staut, werde dieser vorrangig abgeführt. Dies führe zu längeren Wartezeiten auf den beiden anderen Ästen Danziger Straße und Eisenhüttenstraße. „Zehn Minuten Wartezeit sind aber nicht nachvollziehbar und nicht vorstellbar“, stellte Peuke aber auch klar. Er ergänzt: „Bislang hatten wir zu der unten genannten Situation noch keine Beschwerden erhalten.“ Peuke kündigte allerdings an, dass die Empfindlichkeit der Schleife zeitnah überprüft werden soll.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen