Um Haaresbreite: Betrunkener Radfahrer entgeht Unglück

1. Juli 2018
Symbolfoto: Archiv
Salzgitter. Ein 41-Jähriger befuhr am frühen Sonntagmorgen, 1.21 Uhr, mit seinem Fahrrad einen Geh-/Radweg auf der falschen Seite und ohne Licht, berichtet die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel.

Im Verlauf der Fahrt geriet er durch einen Schlenker auf die Fahrbahn der Kattowitzer Straße und wäre um Haaresbreite von einem vorbeifahrenden Fahrzeug erfasst worden. Beim Radfahrer wurde eine Alkoholbeeinflussung von 1,68 Promille festgestellt. Von ihm wurde eine Blutprobe genommen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen