Umfangreiche Sanierungen im Badeland – Saunabereich noch geschlossen

16. August 2019
Die Bauarbeiten imm Badeland verzögern sich. Foto: Magdalena Sydow
Wolfsburg. Im Badeland laufen bereits seit Juni umfangreiche Sanierungsarbeiten in vielen Bereichen. Unter anderem werden der Saunabereich, die Filteranlagen und die Trinkwasseranbindung gewartet. Außerdem soll das Erlebnisbad Energieeffizienter werden. Dies berichtet die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung.

Gute Wasserqualität setze eine zuverlässige und gute Filterung des Wassers voraus, so die Stadt. Daher müssten die Filter im BadeLand aufgrund des seit Jahren ganzjährigen Betriebs saniert werden. Das Spaßbad musste dazu im Juli zwei Wochen geschlossen werden. Es wurden demnach in einem mehrstufigen Reinigungsverfahren alle 17 Filteranlagen sowie sämtliche 15 Spül- und Schwallwasserkammern gereinigt und desinfiziert. Die Filteranlagen im BadeLand seien das Herzstück der Wasseraufbereitung und sollen für hygienisch einwandfreies Wasser sorgen. Gute Wasserqualität sei allerdings nicht alles: Sute Sichtverhältnisse seien im BadeLand wichtig.. Um die teilweise bereits ausgefallene Beleuchtung im Sportbereich zu ersetzen, war ab Juli das Sportbad für insgesamt sechs Wochen geschlossen. In dieser Zeit habe die Umrüstung der unzureichenden und energetisch veralteten Hallenbeleuchtung auf LED-Technik stattgefunden. Die neuen Leuchten seien nach der Montage an den Wänden leicht zu warten und reduzieren der Stadt zufolge den Stromverbrauch um etwa 60 Prozent. Damit würden jährlich etwa 24.000 Euro Energiekosten und rund 74,6 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Das Vorhaben werde daher auch im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums mit 56.000 Euro gefördert. Das neue LED-Licht wurde am Montagabend von einer Fachfirma eingestellt. Behilflich seien dabei Sportler des TV Jahn Wolfsburg gewesen, die vom Becken aus geholfen hätten, die Beleuchtung zu überprüfen.

Saunasanierung verzögert sich – Baumängel entdeckt

Im Saunabereich des Badelandes seien aufgrund des vielfältigen Angebots besonders viele unterschiedliche Sanierungsmaßnahmen erforderlich, die etwas mehr Zeit brauchen als zunächst angenommen, berichtet die Stadt.  Die im Juni begonnenen Arbeiten beinhalten demnach neben der kompletten Erneuerung des Leitungssystems auch die Sanierung des bestehenden und den Bau eines neuen Duschbereichs sowie Wartungs-, Reparaturarbeiten. Zudem werde die Schließzeit genutzt, um die Technik in der Banja-Sauna zu erneuern und die Sauna der Nachfrage entsprechend zu vergrößern. Dabei könne die ursprünglich geplante Arbeitszeit nicht eingehalten werden. Nach den Demontagearbeiten im Zuge der Trinkwassersanierung wurden demnach zahlreiche zusätzliche Mängel festgestellt, die dazu führen, dass sich die Sanierung noch einige Wochen länger hinziehen werde.  Diese Mängel müssten zwingend beseitigt werden. Dies führe zu einer Verlängerung der Bauarbeiten um voraussichtlich bis zu zu sieben Wochen. Die festgestellt Mängel waren laut Stadt im Vorfeld der Sanierung nicht bekannt. Sie seien erst durch die Bauarbeiten festgestellt worden. Nach Abschluss der Arbeiten würden in der Sauna alle Bereiche, die einer besonderen Beanspruchung durch Wassernutzung unterliegen, saniert sein. Planmäßig soll die Sauna im Oktober wieder eröffnen, weitere Verzögerungen behielte sich die Stadt jedoch vor. „Für die Verzögerung bei der Saunasanierung bitten wir um Verständnis. Sanierungen im privaten und öffentlichen Bereich beinhalten leider immer wieder unliebsame Überraschungen, die dann zu höheren Kosten und längeren Sanierungszeiten führen. Die Bausubstanz des Gebäudes und die intensive Nutzung des BadeLandes werden selbstverständlich auch weiterhin ergänzende Sanierungs-, Reparatur- und Aufwertungsarbeiten notwendig machen, um das BadeLand dauerhaft für Wolfsburger Familien, Sportschwimmer und Schulen und Vereine zu erhalten. Die Stadt Wolfsburg saniert das BadeLand weiterhin laufend für ihre Einwohner und Gäste von außerhalb und freut sich über viele kleine und große Besucher in den Bädern der Stadt“, unterstreicht Sportdezernentin Monika Müller.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26