Unfall mit DRK-Fahrzeug auf der A 39 – Zwei Verletzte

12. Juli 2019 von
Der DRK-Wagen landete in der Leitplanke. Fotos: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Auf der A 39 zwischen den Anschlussstellen Salzgitter-Lebenstedt Süd und Watenstedt kam es am heutigen Freitag zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Fahrzeug des DRK. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Laut Angaben der Polizei vor Ort, habe der 24-jährige Fahrer des DRK-Wagens seine Fahrweise nicht den schlechten Sichtverhältnissen aufgrund des Starkregens angepasst und den Wagen einer 40-Jährigen aus Salzgitter touchiert.

Dabei verlor der DRK-Blutkonserve-Eildienst ein Rad und krachte in die linke Leitplanke. Der andere Wagen kam rechts von der Fahrbahn ab. Beide Fahrer kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Der Verkehr staute sich, da die A 39 in Richtung Braunschweig zeitweise voll gesperrt werden musste.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26