Vandalismus mit Hakenkreuz-Signatur – Täter ist ermittelt

14. Oktober 2019
Die Signatur sei typisch für den Täter, laut Polizei müsse man sich aber keine Sorgen machen - der Täter sei bereits gefasst. Foto: Privat
Salzgitter. Im Einzugsbereich der Polizeiinspektion Salzgitter kam es am Wochenende zu mehreren Sachbeschädigungen, bei denen der Täter stets eine bedrohlich wirkende, mit einem Hakenkreuz versehene Signatur hinterließ. Neben zwei beschädigten Autos sei es zu weiteren Fällen von Sachbeschädigungen gekommen. Zur genauen Anzahl konnte die Polizei aber noch keine Angaben machen. Polizeisprecher Frank Oppermann äußerte sich auf Anfrage der Redaktion zum Stand der Ermittlungen.

Laut Polizei sei der Täter bereits ermittelt worden. Auch die Frage nach einem rechtsradikalen Hintergrund aufgrund der Hakenkreuze konnte der Pressesprecher ausschließen: „Es ist ein psychisch kranker Täter, der seine ‚Opfer‘ rein zufällig auswählt.“ Die Geschädigten bräuchten sich deswegen also keine Sorgen zu machen. Das Datum in der Signatur, der „15.7.2019“, habe für den Täter eine rein persönliche Bedeutung. Eine entsprechende Strafverfolgung sei bereits eingeleitet worden.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26