Verbrutzelt: Pfanne löst Küchenbrand aus

22. September 2019
Gestern Abend fing eine Küche in Lebenstedt Feuer und löste einen Feuerwehreinsatz aus. Fotos: Rudolf Karliczek
Lebenstedt. Nach Angaben der Polizei fing am gestrigen Samstagabend ab 19.45 Uhr das Speiseöl in einer auf dem Herd befindlichen Pfanne in einer Wohnung im "Fischzug" Feuer, welches sich in der Küche ausbreitete. Die Küche wurde dadurch zerstört.

Aufgrund der Rauchausbreitung ist die Wohnung zurzeit nicht bewohnbar. Der Einsatz der Rettungskräfte wurde massiv durch rechtswidrig in der Feuerwehrzufahrt abgestellte Pkw behindert und verzögert. Gegen die Fahrzeughalter wurden dementsprechende Anzeigen gefertigt.

Wohnung gesperrt, aber keine Verletzten

Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Salzgitter, Guntram Vollmer, berichtete, dass die Feuerwehr bereits auf dem Weg zum Brandort Kenntnis darüber hatte, dass es sich um einen sich entwickelnden Brand in einer Küche im dritten Obergeschoss handelt. Vor Ort konnte die Feuerwehr lediglich fußläufig über einen Hinterhof an die Brandstelle gelangen. Die Brandbekämpfung wurde unter Atemschutz über den Treppenraum vorgenommen. Außerdem war eine Drehleiter für den Angriff von außen im Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Lebenstedt sowie die Berufsfeuerwehr Salzgitter waren an diesem Einsatz beteiligt.

Die Freiwillige Feuerwehr Lebenstedt und die Berufsfeuerwehr Salzgitter waren im Einsatz.

Fünf Personen wurden sofort aus dem Gebäude herausgeholt. Eine weitere Person wurde im weiteren Verlauf über eine Nachbarwohnung und den dann rauchfrei gemachten Treppenraum gerettet. Alle Personen wurden von Rettungsdienst und Notarzt behandelt. Keine der Personen musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26