Verunfalltes Auto aufgefunden – Fahrer wandert betrunken umher

11. September 2019
Symbolfoto: pixabay
Salzgitter-Bad. Am Dienstag, gegen 06 Uhr, meldete eine Zeugin der Polizei einen verunfallten PKW im Kreuzungsbereich der Nord-Süd-Straße und der Windmühlenbergstraße in Salzgitter-Bad. Wie die Polizei berichtet, fanden Beamten das Fahrzeug am besagten Ort vor, von dem Fahrer fehlte allerdings zunächst jede Spur.

Der Fahrer erschien kurze Zeit später während der Unfallaufnahme. Der 56-jährige Salzgitteraner gab an, dass er mit seinem Auto von der Straße „Hinter dem Salze“ nach links in die Nord-Süd-Straße abbiegen wollte. Hierbei sei er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Grundstückszaun geprallt.

Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand allerdings ein Sachschaden in Höhe von zirka 7.000 Euro. Die Beamten stellten bei dem Fahrer einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,70 Promille. Dem Salzgitteraner wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und Strafverfahren wurden eingeleitet.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26