Victor Perli traf Betriebsrat des Helios Klinikums

15. Mai 2019
Victor Perli. Foto: Die Linken
Salzgitter. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) soll den Angestellten des Helios Klinikums-Salzgitter einen Besuch abstatten. Das ist eines der Ergebnisse eines Gesprächs zwischen des hiesigen Bundestagsabgeordneten Victor Perli (DIE LINKE) mit dem Betriebsrat des Klinikums. Dies teilt das Büro von Victor Perli in einer Pressemitteilung mit.

Perli habe die Einladung an den amtierenden Gesundheitsminister weitergegeben. Die Vertreter der Beschäftigten hätten zuvor eindringlich auf eine Vielzahl an Problemen im Klinikum hingewiesen.

„Privatisierung hat nichts besser gemacht“

„Wir erleben einen schlimmen Pflegenotstand. Es fehlt an Personal und zugleich sind viele Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger überlastet. Die Privatisierung des Klinikums Salzgitter hat nichts besser, aber für Patienten und Beschäftigte vieles schlechter gemacht“, so der Bundestagsabgeordnete der Linken. Als „komplett absurd“ beurteilte Perli die Entscheidung des Helios-Konzerns die Küche des Klinikums zu schließen und stattdessen mehrfach pro Tag Essen aus Hildesheim „anzukarren“. Eine Folge sei, dass das Klinikum nicht mehr auf kurzfristige Ernährungsumstellungen von Patienten reagieren könne.

Gemeinsam mit dem Linken-Kreisvorsitzenden Rainer Nagel habe Victor Perli betont, dass die Finanzierung der Krankenhäuser wieder konsequent am medizinischen Bedarf der Patientinnen und Patienten statt an ökonomischen Zielen ausgerichtet werden müsse. „Gesundheit ist keine Ware, die man den Interessen von Börsenspekulanten überlassen darf“, so Perli abschließend.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26