Warnung vor präparierter Wurst – Hundehalter sollen aufmerksam sein

1. November 2019
Hundehalter müssen besonders aufpassen, was ihre Hunde am Wegesrand fressen. Symbolbild: pixabay
Braunschweig-Kralenriede. Am Mittwoch teilte ein 44-Jähriger mit, möglicherweise Giftköder im Bereich Wartheweg gefunden zu haben. Er übergab der Polizei ein paar Stückchen Fleischwurst, die mit einer bislang unbekannten Substanz gefüllt waren. Dies berichtet die Polizei.

Die Proben wurden dem Veterinäramt zur weiteren Untersuchung übergeben. Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass es sich hierbei um stark gesundheitsschädigende Stoffe handelt, wird es weitergehende Untersuchungen
geben. Hundehalter werden gebeten, mit ihren Tieren besonders darauf zu achten, was am Wegesrand liegt und was die Hunde möglicherweise fressen.

Wenn es zu Erkrankungen der Hunde kommt, die auf eine solche Vergiftung zurückzuführen sind, sollte bei der Polizei eine Anzeige erstattet werden. Auch Hinweise auf Personen, die gesundheitsschädigende Produkte am Wegesrand auslegen, nimmt die Polizei entgegen.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26