Zukunft Wald: 10.000 Kinder beteiligen sich an Pflanzaktion

7. November 2018
Die Pflanzaktion in Ostrauderfehn war ein ganzer Erfolg. Auch in Wolfenbüttel und Salzgitter soll demnächst gepflanzt werden. Foto: Stiftung Zukunft Wald
Wolfenbüttel/Salzgitter. Die Stiftung Zukunft Wald hat auch dieses Jahr rund um die Naturschutzwoche des Natur-Netzes Niedersachsen ab dem 03. November vielfältige Aktionen zur Umweltbildung arrangiert. Mit Spaten ausgerüstet pflanzen rund 5.000 Kinder und Jugendliche innerhalb weniger Tage rund 10.000 Bäume und Sträucher. Laut Pressemitteilung der Stiftung finden die Aktionen auch in Wolfenbüttel und Salzgitter statt.

Anlässlich der diesjährigen Naturschutzwoche startet die Stiftung Zukunft Wald im Rahmen ihres Projekts „Schulwälder gegen Klimawandel“ mit insgesamt sieben Aktionen zum Wald- und Artenschutz in den November. Bereits im Vorfeld der offiziellen Eröffnung am 5. November sind einige Aktionen angelaufen, wie etwa das Anlegen eines neuen Schulwaldes in Ostrauderfehn. Auch in den kommenden Wochen werden im gesamten Bundesland Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende in der Natur eigenhändig knapp 10.000 Bäume und Sträucher pflanzen. Ziel der Aktionswoche ist es, junge Menschen spielerisch an die Themen Wald und Umwelt heranzuführen und ihr Naturbewusstsein zu fördern. „Bereits heute können die jungen Menschen von unseren in den vergangenen Jahren gepflanzten Wäldern profitieren. Hier erleben sie viele Facetten der Nachhaltigkeit,“ erklärt Franz Hüsing, Direktor der Stiftung Zukunft Wald. „Viele Kinder und Jugendliche haben heute kaum Gelegenheiten, die Natur vor ihrer Tür zu erkunden. Wir wollen es ihnen ermöglichen, ihre Umwelt zu entdecken und zu erkunden. Unsere Aktionen geschehen nicht einmalig, sondern sind langfristig angelegte Projekte verteilt in ganz Niedersachsen. Bei den Schulwäldern verpflichten sich die beteiligten Einrichtungen für drei Jahrzehnte, Verantwortung für ihren Wald zu übernehmen.“

10.000 Kinder beteiligen sich

Während der Naturschutzwoche entstehen in Ostrauderfehn, Neustadt am Rübenberge und Pattensen komplett neue Schulwälder, von denen es niedersachsenweit bald über 60 gibt. Die Niedersächsische Bingo Umweltstiftung fördert alle Aktionen der Stiftung Zukunft Wald während der Naturschutzwoche. An dieser beteiligen sich ungefähr 10.000 Kinder und Jugendliche – davon allein ca. 5.000 in den Projekten der Stiftung Zukunft Wald.

Die Aktionen in der Übersicht

Salzgitter-Thiede
Am 27. und 28. September sowie am 11. und 12. Oktober fand eine Führung durch den Schulwald Salzgitter-Thiede zum Thema „Kraftwerk Wald und Nachhaltigkeit“ statt. Daran nahmen insgesamt rund 200 Auszubildende des Volkswagen-Werks Salzgitter teil.

Ostrauderfehn
Am 03. November legte die Grundschule Ostrauderfehn mit rund 3.000 Bäumen und Büschen einen neuen Schulwald an. Der neue Schulwald soll die Schülerinnen und Schüler zukünftig für die Themen des Umweltschutzes sensibilisieren.

Hannover
Die IGS Kronsberg aus Hannover pflanzt am 08. November gemeinsam mit dem Niedersächsischen Wissenschaftsminister Björn Thümler drei Esskastanien im Schulwald. Bis zu 100 Schülerinnen und Schüler arbeiten daran und führen Untersuchungen in ihrem Schulwald durch.

Wolfenbüttel
Das Gymnasium Große Schule lässt am 09. November anlässlich seines 475. Jubiläums eine große Pflanzaktion im Schulwald steigen. Rund 900 Schüler werden mit 475 Eiben das Schullogo pflanzen.

Neustadt am Rübenberge
Vom 12. bis 13. November entsteht zusammen mit der Kooperativen Gesamtschule Neustadt am Rübenberge ein neuer Schulwald, welcher das Naturbewusstsein der Schülerinnen und Schüler zukünftig nachhaltig stärken soll. Die Pflanzaktion mit rund 1.500 Schülerinnen und Schülern aller Jahrgänge wird dabei tatkräftig vom Niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne unterstützt.

Wolfenbüttel
Am 14. November findet gemeinsam mit der Eintracht Braunschweig Stiftung, dem Stadtsportbund Braunschweig und dem Niedersächsischen Forstamt Wolfenbüttel die Aktion „Löwen auf dem LÖWE-Pfad“ statt. Über 500 Kinder aus Kindertagesstätten und Grundschulen aus Braunschweig, Wolfenbüttel und Salzgitter werden auf dem Lehr- und Erlebnispfad im Lechlumer Holz für die Natur vor ihrer eigenen Tür begeistert. Die Schüler wollen gemeinsam über 1.000 Bäume pflanzen.

Pattensen
Bereits mit Unterzeichnung des Kooperationsvertrages am 30. Oktober gelang der Startschuss für einen Schulwald in Pattensen. Am 12. Dezember werden daher rund 1.000 Schülerinnen und Schüler der Kooperativen Gesamtschule Pattensen und der Calenberger Schule Pattensen über 1.000 Bäume und Büsche für den zukünftigen Schulwald pflanzen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen